vergrößernverkleinern
Auch ohne ihn läuft es hervorragend bei den Bruins: Nationalspieler Marco Sturm (r.) © getty

Der deutsche Auswahlspieler bleibt bei Bostons Playoff-Spielen erneut außen vor. Bei den Canes muss auch Seidenberg zuschauen.

New York - Ohne die deutschen Eishockey-Profis Marco Sturm und Dennis Seidenberg haben die Boston Bruins und die Carolina Hurricanes ihre Achtelfinalspiele am ersten Playoff-Wochenende der NHL-Saison gewonnen.

Boston siegte 5:1 gegen Rekordmeister Montreal Canadiens und ging durch den zweiten Heimsieg in der "Best-of-Seven"-Serie mit 2:0 in Führung (DATENCENTER: Ergebnisse).

Carolina wiederum gelang mit einem 2:1 nach Verlängerung bei den New Jersey Devils der Ausgleich zum 1:1. (Carolina erkämpft den ersten Punkt)

Nach dem ersten Playoff-Erfolg seit dem Stanley-Cup-Sieg 2006 haben die "Canes" nun zweimal Heimrecht gegen die Devils.

Seidenberg außen vor

In den vergangenen beiden Jahren hatte Carolina die Playoffs verpasst.

Während den Bruins der seit Januar verletzte Sturm weiter nicht zur Verfügung steht, musste Seidenberg aus taktischen Gründen zuschauen.

"Canes"-Coach Paul Maurice hatte die Mannschaft umgestellt und für die Abwehrspieler Seidenberg und Tim Conboy Außenstürmer Ryan Bayda und Verteidiger Frantisek Kaberle ins Team geholt.

Pittsburgh gewinnt in Overtime

Überraschend entschied der viermalige Stanley-Cup-Sieger New York Rangers auch das zweite Duell bei den Washington Capitals mit 1:0 für sich.

In den übrigen Wochenendspielen setzten sich wie zum Auftakt wieder die Heimmannschaften durch und gingen dadurch mit 2:0 in Führung (STATISTIK: Der NHL-Playoffbaum).

Titelverteidiger Detroit Red Wings gewann 4:0 gegen die Columbus Blue Jackets, und Vorjahres-Finalist Pittsburgh Penguins siegte 3:2 nach Verlängerung gegen die Philadelphia Flyers.

Blackhawks haben Nase vorn

Die Chicago Blackhawks setzten sich 3:2 gegen die Calgary Flames durch. In einem Vergleich zweier Klubs, die noch nie den NHL-Titel gewannen, bezwangen die Vancouver Canucks die St. Louis Blues mit 3:0.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel