Die Pittsburgh Penguins haben das Finale der Eastern Conference erreicht. Mit 6:2 gewannen sie bei den Wahington Capitals das siebte und entscheidende Spiel ihrer Serie.

Pittsburghs Superstar Sidney Crosby schoss zwei Tore für sein Team, außerdem trafen Craig Adams, Bill Guerin, Kris Letang und Jordan Staal.

Die Penguins hielten Alex Ovechkin unter Kontrolle, der erst zum 1:5 traf, als es längst zu spät war. Neben ihm scorete noch Brooks Laich.

Pittsburgh trifft nun auf den Sieger des Duells Boston - Carolina, wo es 3:3 steht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel