Dennis Seidenberg hat mit den Carolina Hurricanes einen Fehlstart in die Final-Serie der Eastern Conference hingelegt.

Die "Canes" verloren ihr erstes Spiel der Best-of-Seven-Serie in Pittsburgh mit 2:3. Dabei trug sich Seidenberg bei 22:03 Minuten Spielzeit nicht in die Scorerliste ein.

Entscheidend für die Penguins waren die Leistungen von Philippe Boucher und Miroslav Satan, nach ihrer Verletzungspause ihre ersten Playoff-Treffer erzielten. Das dritte Tor steuerte Jewgeni Malkin bei. Für Carolina trafen Chad LaRose und Joe Corvo.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel