Die Chicago Blackhawks haben in den Western Conference Finals die Best-of-Seven-Serie gegen die Detroit Red Wings auf 1:2 verkürzt.

Nachdem die Blackhawks einen 3:0-Vorsprung verspielt hatten, traf Patrick Sharp nach 1:52 Minuten in der Verlängerung zum 4:3-Heimsieg gegen den Titelverteidiger.

Nachdem sich Chicagos Goalie Nikolai Chabibulin eine Unterleibs-Verletzung zugezogen hatte, kam Cristobal Huet erstmals in den Playoffs zum Einsatz und wehrte alle sechs Schüsse auf sein Tor ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel