Der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL droht ein Dopingskandal.

Nach der Aussage eines Verdächtigen, dem vorgeworfen wird, einen Handel mit anabolen Steroiden zu betreiben, hätten auch Spieler der Washington Capitals zu seinen Kunden gehört. Es wurden allerdings keine Namen genannt, so die ermittelnden Behörden.

"Wir nehmen die Vorwürfe ernst und werden mit der NHL umfassend zusammenarbeiten", erklärten die Capitals in einer Stellungnahme: "Alle Spieler haben am Anti-Doping-Programm teilgenommen und sind nicht positiv getestet worden."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel