Für die Erfüllung seines großen Traums hat Sergej Gonchar auf die Zähne gebissen - und ist dafür belohnt worden. Der Verteidiger der Pittsburgh Penguins hat den Stanley Cup mit einem Bänderanriss im Knie gewonnen, der ihn für Monate außer Gefecht setzen könnte.

Der Russe hatte sich die Verletzung in Spiel vier der Halbfinalserie gegen Washington zugezogen. Nach zwei Spielen Pause kehrte er aufs Eis zurück und spielte bis zum Triumph alle folgenden zwölf Begegnungen.

Pittsburgh hatte das Finale mit 4:3 gegen die Detroit Red Wings gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel