Im Bieter-Wettstreit um die insolventen Phoenix Coyotes hat die NHL dem kanadischen Geschäftsmann Jim Balsillie eine Abfuhr erteilt.

Das "Board of Governors" lehnte die Bemühungen Balsillies, der den Klub ins kanadische Hamilton verfrachten will, einstimmig abgelehnt und favorisiert ein Gebot von Jerry Reinsdorf, dem Besitzer des basketball-Klubs Bulls und Baseball-Klubs White Sox in Chicago.

Balsillie bleibt hart und will die Coyotes nun im Insolvenzverfahren an der NHL vorbei erwerben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel