Im Versteigerungspoker um die Zukunft der bankrotten Phoenix Coyotes will die NHL den Standort Glendale durch ein eigenes Gebot sichern, kündigte der stellvertretende NHL-Commissioner Bill Daly kurz vor Ablauf der vom Konkursgericht festgesetzten Bieterfrist an.

Laut Daly plant die NHL im Falle des Zuschlags einen Weiterverkauf des Klubs ohne gerichtlichen Zeitdruck an einen Investor, der die Coyotes ebenfalls am angestammten Spielort nahe Phoenix übernehmen will.

Über die Höhe des Gebots machte der NHL-Spitzenfunktionär keine Angaben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel