Wayne Gretzky hat die Nase von der finanziell chaotischen Situation bei den Phoenix Coyotes voll. "The Great One" ist als Head Coach und Miteigner des Klubs zurückgetreten.

Es ging vor allem um eine Schlacht vor dem Konkursgericht zwischen dem Milliardär Jim Balsillie und der NHL.

Ex-Megastar Gretzky, der vier Jahre lang die Coyotes gecoacht hatte, erklärte auf seiner Web-Site: "Es war eine schwierige Entscheidung, über die ich lange und scharf nachgedacht habe. Wir alle hoffen, dass sich die Eigentumsverhältnisse bald klären."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel