Die Rückkehr des bankrotten NHL-Clubs Phoenix Coyotes nach Kanada ist gerichtlich ausgeschlossen worden.

Konkursrichter Redfield Baum wies bei der Zwangsversteigerung des Klubs zwar die Gebote sowohl der NHL als auch des kanadischen Investors Jim Balsillie zurück, bestätigte aber gleichzeitig mit Nachdruck das Recht der NHL zur Bestimmung ihrer Mitglieder und der Standorte ihrer Klubs.

Team-Besitzer Jeff Moyes hatte im Mai Konkurs für die Coyotes angemeldet. Das Minus alleine für die vergangene Saison betrug 67,1 Millionen Dollar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel