Die Vancouver Canucks und der deutsche Nationalspieler Christian Ehrhoff müssen in der NHL weiter auf den ersten Auswärtssieg der Saison warten.

Die Canucks unterlagen bei den Edmonton Oilers 1:2. "Das war definitiv kein gutes Ende für uns", sagte Ehrhoff nach dem Spiel.

"Möglicherweise war das unsere beste Auswärtsleistung in dieser Saison, aber leider haben wir es versäumt, den Puck im Netz unterzubringen", so der frühere Krefelder weiter. Edmonton klettert durch den Sieg auf Rang fünf der Western Conference, Vancouver ist 13.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel