Nach schwachem Saisonstart kommen die Montreal Canadiens immer besser in Fahrt. Der 22-fache Stanley-Cup-Sieger setzte sich mit 3:2 n.V. gegen die New York Islanders durch und feierte bereits den vierten Sieg in Folge.

Die Kanadier stehen nach elf Spielen auf dem 3. Platz der Northeast Divison, während die "Isles" Schlusslicht in der Atlantic Divison bleiben.

Vor 21.273 Zuschauern avancierte Roman Hamrlik nach 92 ekunden in der Verlängerung zum Matchwinner. Der tschechische Verteidiger sorgte für den Siegtreffer der Gastgeber.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel