Der NHL wurden die Eigentümerrechte an den vor dem Bankrott stehenden Phoenix Coyotes von einem US-Gericht zugesprochen.

Damit hat die NHL ihr Ziel erreicht, die Franchise in Phoenix zu halten. Die Liga wird nach Angaben des stellvertretenden NHL-Commissioners Bill Daly nun einen neuen Eigentümer suchen, der ebenfalls an einer Zukunft des Teams in Arizona interessiert ist.

Die NHL soll 140 Millionen Dollar (umgerechnet 95 Millionen Euro) für die Franchise bezahlt haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel