Die deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff und Christoph Schubert haben in der NHL Niederlagen hinnehmen müssen.

Ehrhoff konnte mit den Vancouver Canucks den Siegeszug der Chicago Blackhawks, die auch das siebte Spiel in Folge gewannen, nicht stoppen.

Die Canucks unterlagen dem Team aus der "Windy City´ 0:1. Schubert verlor mit den Atlanta Thrashers nach Penaltyschießen 3:4 gegen die Tampa Bay Lightning. Ehrhoff stand 20:50 Minuten auf dem Eis. Schubert bekam 13:36 Minuten Eiszeit, konnte sich aber nicht in die Scorerliste eintragen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel