Der Verkauf von Rekordmeister Montreal Canadiens aus der NHL ist perfekt.

Der angeblich insgesamt 381,4 Millionen Euro schwere Deal der kanadischen Bier-Könige Geoff, Andrew und Justin Molson mit dem bisherigen Canadiens-Besitzer George Gillett nahm durch die einstimmige Zustimmung der übrigen NHL-Klubeigentümer die letzte Hürde.

Neben 80,1 Prozent Anteilen an der Mannschaft, die einen Wert von rund 224,9 Millionen Euro hat, erwarben die Gebrüder Molson auch Montreals Heimspiel-Arena und die vereinseigene Veranstaltungs-Marketingagentur.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel