Dank Marco Sturm haben die Boston Bruins am Neujahrstag die dritte Auflage des Winter Classic der NHL gewonnen.

Beim Freiluft-Spektakel im Baseball-Stadion Fenway Park traf der deutsche Nationalspieler in der Verlängerung zum 2:1 gegen die Philadelphia Flyers.

Sturm, der seinen 14. Saisontreffer erzielte, gelang im vierten Spiel hintereinander ein Tor.

Der Erfolg im Fenway Park, Heimstätte der Boston Red Sox aus der MLB, war für Boston der 21. Saisonsieg.

Mit 49 Punkten sind die Bruins weiterhin Tabellenfünfter der Eastern Conference.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel