Die Ottawa Senators sind mit einer Niederlage in die neue Saison gestartet. Der Klub von Christoph Schubert verlor mit 3:4 nach Verlängerung gegen die Pittsburgh Penguins.

Spieler des Tages beim Gastspiel in Stockholm war Penguins-Star Tyler Kennedy, der den Siegtreffer für Pittsburgh 25 Sekunden vor Ablauf der Verlängerung erzielte.

Schubert machte hingegen eine unglückliche Partie. Der Defensiv-Spieler verschuldete nach einem Puck-Verlust das zwischenzeitliche 1:2.

In Prag setzten sich die New York Rangers 2:1 gegen Tampa Bay durch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel