Nationalspieler Dennis Seidenberg verlässt nach nur einem halben Jahr die Florida Panthers und wechselt innerhalb der NHL zu den Boston Bruins. Das gaben beide Klubs am letzten Tag der Transferperiode bekannt. Beim fünfmaligen Stanley-Cup-Sieger aus Boston spielt auch Seidenbergs Nationalmannschaftskollege Marco Sturm.

Blue-Liner Seidenberg soll Derek Morris ersetzen, den die Bruins wenige Stunden vorher an die Phoenix Coyotes abgegeben hatten. Gemeinsam mit Seidenberg wechselt Verteidiger Matt Bartkowski von Florida nach Boston, den umgekehrten Weg nehmen die beiden Stürmer Craig Weller und Byron Bitz. Außerdem erhalten die Panthers von den Bruins einen Zweitrunden-Pick bei den kommenden Drafts.

Boston ist für Seidenberg die fünfte NHL-Station. Der Olympia-Teilnehmer von Vancouver hat vor seinem Engagement in Florida bei den Philadelphia Flyers, den Phoenix Coyotes und den Carolina Hurricanes gespielt.

Der 28-Jährige hat in der Topliga 357 reguläre Saisonspiele und 19 Playoff-Partien absolviert. In der laufenden Saison verbuchte Seidenberg in 62 Spielen zwei Tore und 21 Assists.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel