Ein überragender Jochen Hecht hat die Buffalo Sabres zu einem 5:2-Sieg bei den Carolina Hurricanes geführt.

Der Mannheimer traf in der Anfangsphase des zweiten Drittels zum 2:0 und 3:0 für die Sabres, die nach dem 39. Saisonsieg als drittbestes Team der Eastern Conference ganz klar auf Playoff-Kurs steuern.

Für den Nationalspieler, der mit nun 19 Treffern seine Bestmarke aus der Saison 2007/08 (22) im Visier hat, war es bereits der zweite Doppelpack im Monat März - zuletzt hatte Hecht bei der 2:3-Pleite in Detroit zwei Mal für Buffalo getroffen.

Hechts Nationalmannschafts-Kollegen Marco Sturm und Dennis Seidenberg haben mit den Boston Bruins im Kampf um die Playoff-Plätze wichtige Punkte gesammelt.

In eigener Halle bezwangen die Bruins die New York Rangers 2:1. Nach dem 32. Saisonsieg belegt Boston im Osten mit 76 Punkten weiter den achten Tabellenplatz und hielt in den zehntplatzierten New Yorkern einen direkten Verfolger (31-41/71 Punkte) auf Distanz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel