Die Ottawa Senators haben die Siegesserie der Buffalo Sabres um den deutschen Nationalspieler Jochen Hecht gestoppt.

Der Führende der Northeast Division unterlag gegen die "Sens" mit 2:4 und verpasste es damit, sich vorzeitig für die Playoffs zu qualifizieren.

Bei den Senators, die auch ohne vier Verletzte zum neunten Mal nacheinander gegen Buffalo gewannen, glänzte Keeper Bill Elliott mit 41 Paraden.

Jason Spezza, Chris Kelly und Daniel Alfredsson, der unmittelbar vor Schluss ins leere Tor traf, verbuchten jeweils ein Tor und einen Assist für die Gäste.

Mit Ottawas drittem Sieg in Folge riss die vier Spiele anhaltende Erfolgsserie der Sabres.

Hecht stand bei der 23. Saisonniederlage (40 Siege) 20 Minuten auf dem Eis und hat mit seinem Klub trotz des Rückschlags weiterhin die Playoff-Teilnahme fest im Visier.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel