Der deutsche Nationaltorhüter Thomas Greiss hat mit den San Jose Sharks im Kampf um Platz eins in der Western Conference die Nerven behalten.

Die Kalifornier siegten mit dem Ex-Kölner im Tor 4:3 gegen die Colorado Avalanche. Dabei war der zweifache Torschütze Devin Setoguchi mit seinem Siegtreffer fünf Minuten vor Schluss der umjubelte Matchwinner.

Greiss kam zu seinem 15. Saisoneinsatz und wehrte 42 von 45 Torschüssen ab. Mit 104 Punkten haben die Sharks derzeit die Nase im Westen vorn. Die verbleibenden sechs Spieltag versprechen Spannung, denn San Jose im Nacken sitzen die Phoenix Coyotes (100).

Unterdessen stehen die Washington Capitals im Osten bereits als Sieger fest. Das Team aus der US-Hauptstadt unterlag den Calgary Flames zwar 3:5, kann aber nach der 1:5-Niederlage der New Jersey Devils als bestes NHL-Team mit 109 Punkten nicht mehr als Spitzenreiter verdrängt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel