Zwei deutsche Cracks mussten im Kampf um die Playoff-Tickets in der NHL auf der Zielgeraden erneut einen Rückschlag verkraften.

Die Boston Bruins verloren mit den Nationalspielern Marco Sturm und Dennis Seidenberg mit 0:1 gegen die Florida Panthers.

Die Bruins stehen zwar weiter auf dem achten und letzten Playoff-Rang im Osten, haben aber die Konkurrenz im Nacken. Doch auch die zeigt Nerven. Der Neunte Atlanta Thrashers, Team des derzeit verletzten Christoph Schubert, verlor mit 1:2 beim NHL-Topteam Washington Capitals und liegt weiter zwei Punkte hinter Boston.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel