Großer Erfolg für den deutschen Nationalspieler Jochen Hecht: Der 32-Jährige markierte beim 5:2-Sieg der Buffalo Sabres gegen die New York Rangers sein 20. Saisontor und war somit maßgeblich am 44. Erfolg der Sabres in der laufenden Saison beteiligt (25 Niederlagen).

Damit ist der Klub des deutschen Kufen-Cracks Sieger der Northeast Division.

"Nach den letzten beiden Jahren zurückzukommen und die Division zu gewinnen, ist ein großer Schritt für uns", erklärte Buffalos Headcoach Lindy Ruff nach dem Spiel gegen die Rangers glücklich.

Das Topspiel des Abends zwischen den Pittsburgh Penguins und den Washington Capitals entschieden die "Caps" dank eines Doppelpacks des russischen Superstars Alex Owetschkin für sich.

Durch sein 47. und 48. Saisontor zog Owetschkin mit Pittsburghs Olympiasieger Sidney Crosby in der Torjägerliste gleich, der zum 1:2-Anschlusstreffer für die Penguins traf. Washington hat nun 53 Siege bei lediglich 15 Niederlagen auf dem Konto und sicherte sich somit vorzeitig die President's Trophy für den Klub mit den meisten Punkten in der regulären Saison.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel