Kanadas Eishockey-Superstar Sidney Crosby hat seinem russischen Dauerrivalen Alexander Owetschkin die Maurice Richard Trophy für den besten Torjäger der regulären NHL-Saison abspenstig gemacht, muss sich den Titel aber mit dem 20 Jahre alten Jungstar Steven Stamkos (Tampa Bay Lightning) teilen.

Olympiasieger Crosby schraubte sein Trefferkonto mit zwei Toren im letzten Spiel der Pittsburgh Penguins gegen die New York Islanders auf 51. Ebenso häufig traf Stamkos in seiner erst zweiten Profisaison. Er ist damit der jüngste Spieler nach Wayne Gretzky und Jimmy Carson mit mehr als 50 Toren in einer Saison.

Vorjahressieger Owetschkin von den Washington Capitals musste sich mit 50 Toren begnügen und verlor zudem auch den Titel des besten Scorers der Vorrunde an den Schweden Henrik Sedin. Der Center der Vancouver Canucks sicherte sich die Art Ross Trophy mit insgesamt 112 Scorerpunkten gegenüber 109 von Owetschkin und Crosby.

Die William J. Jennings Trophy für die wenigsten Gegentore ging an die Goalies Martin Brodeur und Yann Danis von den New Jersey Devils. Lediglich 191-mal mussten die beiden `"Teufel" in insgesamt 82 Spielen hinter sich greifen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel