Die Edmonton Oilers haben das erste Wahlrecht beim kommenden Draft zugelost bekommen.

Die Oilers, nach der gerade abgelaufenen Saison mit nur 62 Punkten das schlechteste Team der Liga, dürfen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte zuerst bei der Rechtvergabe von Nachwuchsspielern wählen.

Edmontons Wahl wird sich voraussichtlich zwischen den beiden von den Scouts am höchsten bewerteten Youngstern Tyler Seguin oder Taylor Hall entscheiden.

Als zweites Team dürfen die Boston Bruins zugreifen. Das Team, mit dem die beiden deutschen Nationalspieler Marco Sturm und Dennis Seidenberg in den Playoffs gegen Jochen Hecht und die Buffalo Sabres antreten, erhielt den Erstrunden-Pick durch ein Transfergeschäft im vergangenen Herbst von den Toronto Maple Leafs.

Nummer drei in der Reihenfolge sind die Florida Panthers.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel