Die Boston Bruins haben in ihrem Playoff-Duell gegen die Buffalo Sabres vorgelegt. Das Team von Marco Sturm und seines verletzt fehlenden Nationalmannschaftskameraden Dennis Seidenberg gewann das erste Heimspiel mit 2:1 und liegt in der Serie Best-of-Seven nun mit 2:1 in Führung.

Die Sabres mussten erneut auf den am linken kleinen Finger verletzten Jochen Hecht verzichten.

Vor 17.565 Zuschauern im TD Garden zu Boston erwischte Buffalo den besseren Start und ging durch Mike Grier früh in Führung. Noch vor dem Ende des ersten Drittels gelang den Bruins durch Dennis Wideman der Ausgleich und sieben Minuten vor der Schlusssirene sorgte Patrice Bergeron für die Entscheidung.

Bostons Goalie Tuukka Rask hielt mit insgesamt 32 Paraden den Sieg fest.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel