Titelverteidiger Pittsburgh hat die zweite Runde der Playoffs erreicht.

Die Penguins entschieden in einer packenden Partie nach zwischenzeitlichem 0:3-Rückstand Spiel sechs gegen Ottawa mit 4:3 nach Verlängerung für sich und setzten sich in der "best-of-seven"-Serie mit 4:2 durch.

Pittsburgh sah bei den Senators bereits wie der sichere Verlierer aus, bevor die "Pens" durch zwei Tore von Matt Cooke sowie ein Überzahltor durch Bill Guerin ausglichen. Den K.o. für Ottawa setzte Pascal Dupuis in der Overtime.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel