Der Vorjahresfinalist Detroit Red Wings ist in der NHL in die zweite Runde der Playoffs eingezogen.

Im entscheidenden siebten Spiel der "best-of-seven"-Serie gegen die Phoenix Coyotes setzte sich Detroit auswärts klar mit 6:1 durch und trifft nun im Conference Halbfinale auf die San Jose Sharks, nach der Vorrunde bestes Team im Westen.

Die Red Wings erwischten dank eines Doppelpacks von Pawel Dazjuk (3./4.) binnen 100 Sekunden einen Blitzstart. Zwar erzielte Vernon Fiddler in der 9. Minute den Anschluss, mehr sollte den Gastgebern an diesem Abend aber nicht mehr gelingen.

Der Schwede Nicklas Lidström beschenkte sich am Abend vor seinem 40. Geburtstag mit zwei Überzahltoren selbst, je einen Treffer steuerten Brad Stuart und Todd Bertuzzi bei.

Die "Koyoten" aus Phoenix waren die Überraschung der Vorrunde, die sie mit 50 Siegen und 107 Punkten als viertbestes Team im Westen abschlossen. Die zweite Runde der Play-offs hat das Team aus Arizona allerdings seit 1987 nicht mehr erreicht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel