Die Montreal Canadiens haben im Play-off-Halbinale der Eastern Conference zurückgeschlagen und die Serie gegen die Pittsburgh Penguins ausgeglichen.

Beim amtierenden Champion gewann der Rekordmeister der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL am Sonntag mit 3:1 und schaffte damit das 1:1. Die kommenden beiden Spiele der `best-of-seven"-Serie steigen am Dienstag und Donnerstag in Kanada.

Die Penguins gingen durch Matt Cooke in Führung, dann drehten Brian Gionta und Doppeltorschütze Mike Cammalleri die Partie. Titelverteidiger Pittsburgh hatte das Auftaktspiel am Freitag mit 6:3 gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel