Die Vancouver Canucks haben sich aus dem Titelrennen verabschiedet. Das Team des deutschen Nationalspielers Christian Ehrhoff unterlag den Chicago Blackhawks im sechsten Spiel des Conference-Halbfinales mit 1:5 und zog in der Serie mit 2:4 den Kürzeren.

Die Blackhawks drehten im zweiten Durchgang auf und stellten mit drei Treffern die Weichen auf Sieg. Zu Beginn des Schlussabschnitts weckte Shane O'Brien mit seinem Tor zum 1:3 noch einmal Hoffnung bei den Gastgebern, doch Patrick Kane und Dustin Byfuglien versetzten den Canucks mit ihren Treffern den endgültigen K.o.

Im Finale der Western Conference treffen die Blackhawks nun auf die San Jose Sharks.

Das Ausscheiden der Vancouver Canucks schürt neue Hoffnungen auf einen Einsatz von Christian Ehrhoff bei der WM in Deutschland. Für die Partie am Mittwoch gegen Dänemark steht der Verteidiger aber nicht rechzeitig zur Verfügung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel