Die Philadelphia Flyers haben in der NHL einen Start nach Maß ins Playoff-Halbfinale erwischt.

Im ersten Spiel der Best-of-Seven-Serie düpierten die Flyers Rekordmeister Montreal Canadiens und gewannen deutlich mit 6:0.

Vor 19.927 Zuschauern im Wachovia Center ging Philadelphia bereits nach knapp vier Minuten durch Braydon Coburn in Führung, ehe die Gastgeber im zweiten Drittel bereits auf 4:0 davonzogen.

Derweil verloren die San Jose Sharks ihr erstes Spiel der Halbfinalserie vor heimischer Kulisse gegen die Chicago Blackhawks mit 1:2.

Nach dem ersten Drittel führten die Gastgeber noch durch einen Treffer von Jason Demers, doch dann drehten die Hawks auf. Patrick Sharp und Dustin Byfuglien sorgten mit ihren Toren für den Sieg der Gäste.

Der deutsche Goalie Thomas Greiss kam bei den Sharks nicht zum Einsatz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel