Die Chicago Blackhawks sind mit einem Sieg in die Finalserie der NHL gestartet. Gegen die Philadelphia Flyers gewann das Team von Cheftrainer Joel Quenneville eine nervenaufreibende Partie mit 6:5. In der Best-of-Seven-Serie liegen die Blackhawks nach dem Heimsieg mit 1:0 in Front.

Beim Schützenfest in Chicago avancierte Tomas Kopecky zum Matchwinner des dreimaligen Champions. In der 49. Minute setzte der Slowake mit seinem Treffer den Schlusspunkt in einem dramatischen Duell. Die Gäste aus Philadelphia standen am Ende trotz dreimaliger Führung (1:0, 3:2, 4:3) mit leeren Händen da.

Bei den Hausherren konnte vor allem Flügelspieler Troy Brouwer mit zwei Treffern auf sich aufmerksam machen. Das zweite Spiel der Serie findet in der Nacht zum Dienstag statt. Auch dann haben die Blackhawks wieder Heimrecht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel