Mit einem 4:3-Erfolg nach Verlängerung gegen die Chicago Blackhawks haben sich die Philadelphia Flyers im Stanley-Cup-Finale der NHL zurückgemeldet. Damit verkürzten die Flyers in der Best of Seven-Serie auf 1:2.

Im heimischen Wachovia Center gerieten die Gastgeber im Schlussdrittel durch ein Tor von Patrick Kane erstmals in Rückstand, glichen aber 20 Sekunden später durch Ville Leino aus.

In der Overtime traf der 22-jährige Flügelstürmer Claude Giroux nach sechs Minuten zum Siegtreffer für die Flyers. Spiel 4 findet am Freitag erneut in Philadelphia statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel