Trotz ihrer besten Saisonleistung haben die New York Islanders ihre dritten Niederlage in Folge kassiert.

Im Heimspiel gegen Carolina setzte es eine 3:4-Niederlage. Damit bleiben die Islanders in der Atlantic Divison weiter auf dem letzten Platz.

Überragender Akteur auf dem Eis war Hurricanes-Goalie Cam Ward, der 57 Schüsse parieren konnte. Während Chad LaRose für Carolina doppelt traf, kam Dennis Seidenberg mit 28 Minuten auf die meiste Eiszeit, ohne jedoch zu punkten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel