Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Dennis Seidenberg ist mit den Boston Bruins in der NHL zum Saisonauftakt leer ausgegangen.

Beim Europa-Gastspiel der nordamerikanischen Profiliga in Prag musste sich der fünfmalige Stanley-Cup-Sieger aus Boston den Phoenix Coyotes 2:5 geschlagen geben. Verteidiger Seidenberg stand bei drei Gegentoren auf dem Eis.

Marco Sturm gehört in Prag nicht zum Kader der Bruins. Der Stürmer befindet sich nach einer Knieverletzung weiterhin im Aufbautraining.

Bei seinem Heimspiel sorgte der Tscheche Radim Vrbata für das erste Saisontor der Coyotes, Taylor Pyatt, Scottie Upshall und Eric Belanger bauten die Führung im zweiten Drittel aus.

Im Schlussabschnitt konnte Bruins-Stürmer Nathan Horton das Ergebnis mit zwei Treffern etwas freundlicher gestalten, ehe Vrbata mit einem Schuss ins leere Tor den Endstand herstellte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel