Für die beiden deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff und Jochen Hecht gab es in der NHL am Freitag nichts zu holen.

Verteidiger Ehrhoff verlor mit den Vancouver Canucks 1:4 bei den Los Angeles Kings. Angreifer Hecht und die Buffalo Sabres unterlagen in eigener Halle den Montreal Canadiens mit 1:2.

Auf den Tag genau 40 Jahre zuvor hatte Buffalo am 15. Oktober 1970 auch sein erstes NHL-Spiel überhaupt gegen die Montreal Canadiens verloren.

Derweil bleiben die Toronto Maple Leafs nach dem 4:3 gegen die New York Rangers als eine von vier Mannschaften in dieser Saison weiter ungeschlagen.

Allmählich in Fahrt kommt Stanley-Cup-Sieger Chicago Blackhawks, der bei den Columbus Blue Jackets mit 5:2 gewann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel