Im fünften Spiel hat es in der NHL auch das Überraschungsteam Toronto Maple Leafs erwischt.

Die Kanadier kassierten eine 1:2-Niederlage nach Verlängerung gegen die New York Islanders, damit ist kein NHL-Klub mehr ungeschlagen. Jungstar John Tavares erzielte nach 3:26 Minuten in der Overtime den Siegtreffer für die Islanders.

Die Maple Leafs, die 1967 zum elften und bis dato letzten Mal den Stanley Cup gewannen und zuletzt 2004 die Playoffs erreichten, bleiben aber mit neun Punkten bestes NHL-Team.

Immer besser in Schwung kommen die Pittsburgh Penguins mit Superstar Sidney Crosby. Der Olympiasieger von Vancouver steuerte sein viertes Saisontor zum 5:2 gegen die Ottawa Senators bei. Es war der vierte Sieg in den vergangenen fünf Spielen für den dreimaligen Stanley-Cup-Sieger, der mit acht Punkten in die Spitzengruppe der Liga vorgestoßen ist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel