München - Die Nashville Predators mit den deutschen Nationalspielern Alexander Sulzer und Marcel Goc sind das derzeit erfolgreichste Team in der Western Conference der NHL.

Durch den 4:3-Sieg bei Tampa Bay Lightning übernahmen die Predators mit 13 Punkten aus acht Spielen die Tabellenführung in der Central Division.

Von bisher acht Saisonspielen gewann Nashville fünf, drei Partien gingen in der Verlängerung verloren.

Verteidiger Sulzer stand beim Sieg gegen Tampa insgesamt 15:31 Minuten auf dem Eis, Goc kam nicht zum Einsatz.

Bei den New Jersey Devils gehörte Millionenmann Ilja Kowaltschuk wieder zur Startformation, nachdem ihn Trainer John MacLean aus bisher nicht bekannten Gründen für das vergangene Spiel gegen die Buffalo Sabres (1:6) intern gesperrt hatte.

Der 27-jährige Russe erzielte zwar ein Tor, konnte die 1:3-Niederlage seiner Mannschaft bei den New York Rangers allerdings nicht verhindern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel