Der deutsche Nationalspieler Dennis Seidenberg und die Boston Bruins haben sich in der nordamerikanischen Profiliga NHL mit einer souveränen Vorstellung zurückgemeldet.

Fünf Tage nach der 2:3-Heimniederlage gegen die New York Rangers gewann der fünfmalige Stanley-Cup-Sieger 2:0 gegen die Toronto Maple Leafs und verbuchte den fünften Sieg im siebten Spiel.

Verteidiger Seidenberg gab die Vorlage zum zweiten Treffer und sammelte seinen dritten Assist-Punkt der Saison.

Nach wie vor fehlt im Angriff der Bruins der deutsche NHL-Rekordspieler Marco Sturm. Der 32-Jährige, der ungeduldig auf sein Debüt in seiner 13. NHL-Saison wartet, laboriert weiter an den Folgen eines am 1. Mai erlittenen Kreuzbandrisses.

Die erste Saisonniederlage nach regulärer Spielzeit kassierten die Nashville Predators mit Alexander Sulzer. Beim 0:3 gegen die St. Louis Blues biss sich das Team aus Tennessee die Zähne an Gäste-Goalie Jaroslav Halak aus und verlor die Tabellenführung der Western Conference an die Los Angeles Kings.

Erneut nicht zum Einsatz bei den Predators kam Marcel Goc.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel