Dennis Seidenberg musste mit seinen Boston Bruins eine 3:5-Niederlage gegen die Washington Capitals hinnehmen.

Der deutsche Nationalspieler, der auf eine Eiszeit von 22:10 Minuten kam, lieferte immerhin einen Assist zum zwischenzeitlichen 1:3 durch Teamkollege Michael Ryder.

Auch Jochen Hecht ging mit seinen Buffalo Sabres als Verlierer vom Eis. Mit 2:3 unterlagen die "Sabres" zuhause gegen die Montreal Canadiens. Hecht stand fast 18 Minuten auf dem Eis, er konnte aber keinen Scorerpunkt erzielen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel