In der NHL haben die deutschen Nationalspieler zwei Siege und drei Niederlagen verbucht. Die Nashville Predators mit Marcel Goc setzten sich bei den Florida Panthers mit 3:0 durch, Verteidiger Alexander Sulzer stand beim Erfolg nicht im Kader. Die Toronto Maple Leafs gewannen ohne Korbinian Holzer gegen die Montreal Canadiens 3:1.

Niederlagen setzte es hingegen für Dennis Seidenberg, Jochen Hecht und Christian Ehrhoff. Seidenbergs Boston Bruins unterlagen bei den Philadelphia Flyers 1:2 nach Verlängerung und stehen mit 36 Punkten in der Northwest Divsion weiter auf dem zweiten Rang hinter NHL-Rekordchampion Montreal.

Verteidiger Seidenberg muss in Boston zukünftig auf seinen deutschen Mitspieler Marco Sturm verzichten. Die Bruins gaben kurz vor Spielbeginn den Transfer von des Angreifers zu den Los Angeles Kings bekannt.

Der deutsche Nationalspieler hatte wegen eines Kreuz- und Innenbandrisses im rechten Knie noch kein Saisonspiel absolviert. Aufgrund dieser Verletzung ist der Transfer noch abhängig von einer Abschlussuntersuchung am Montag in Los Angeles.

Die Buffalo Sabres und Hecht mussten sich derweil den Pittsburgh Penguins mit 2:5 geschlagen geben. Ohne den deutschen Verteidiger Ehrhoff verloren die Vancouver Canucks gegen die Tampa Bay Lightning nach Verlängerung mit 4:5. Trotz der Niederlage führt Vancouver die Northwest Division mit 34 Punkten weiterhin an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel