Die Vancouver Canucks haben in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL auch ohne den deutschen Verteidiger Christian Ehrhoff den Weg zurück in die Erfolgsspur gefunden.

Nach der jüngsten Niederlage gegen Tampa Bay Lightning setzten sich die Canucks bei den Edmonton Oilers mit 2:1 durch.

Nationalspieler Ehrhoff musste wegen einer Gehirnerschütterung pausieren. Die Canucks führen mit 16 Siegen weiterhin die Northwest Division an.

Einen Kantersieg feierten die New York Rangers gegen die Washington Capitals um ihren Superstar Alexander Owetschkin. Vor heimischer Kulisse setzten sich die Rangers mit 7:0 durch.

Im dritten Spiel des Tages gewannen die Anaheim Ducks mit 6:2 gegen Minnesota Wild.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel