Die Philadelphia Flyers haben die Erfolgsserie der Pittsburgh Penguins in der NHL beendet.

Durch den 3:2-Heimsieg setzten sich die Flyers an die Tabellenspitze der Atlantic Divsion. Für Pittsburgh war es die erste Niederlage nach 12 Siegen in Folge. Das Team um Olympiasieger Sidney Crosby hatte zuletzt am 15. November gegen die New York Rangers (2:3) verloren.

"Niederlagen sind immer schlecht, egal wie oft man zuvor gewonnen hat. Es ist einfach ein mieses Gefühl und das wird sich auch nie ändern", sagte Top-Torjäger Crosby. In einer weiteren Partie gewannen die Toronto Maple Leafs ohne den deutschen Profi Korbinian Holzer 4:1 bei den Edmonton Oilers.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel