Erfolgreicher Tag für die deutschen Eishockey-Nationalspieler in der NHL:

Die Klubs von Marcel Goc, Christian Ehrhoff und Jochen Hecht feierten Siege, lediglich Dennis Seidenberg ging trotz einer Torvorlage als Verlierer.

Verteidiger Seidenberg unterlag mit den Boston Bruins im deutsch-deutschen Duell bei Jochen Hecht und den Buffalo Sabres 2:3, bleibt aber vor den Gastgebern auf Platz zwei der Northeast Division.

Matchwinner der Sabres war Drew Stafford, der alle drei Tore erzielte und dabei zweimal einen Rückstand egalisierte.

Marcel Goc holte beim 3:2 seiner Nashville Predators gegen die San Jose Sharks den vierten Erfolg in Serie. Der 27-Jährige bereitete rund zweieinhalb Minuten vor dem Ende den Siegtreffer von Colin Wilson vor.

Die Vancouver Canucks bezwangen die Columbus Blue Jackets mit 3:2 nach Verlängerung und verteidigten die Spitzenposition in der Northwest Division. Christian Ehrhoff musste dabei wegen seiner Gehirnerschütterung erneut pausieren.

Für ein ganz persönliches Highlight sorgte der schwedische Verteidiger Nicklas Lidström.

Der 40 Jahre alte zehnmalige All-Star und vierfache Stanley-Cup-Gewinner erzielte beim 5:2 seiner Detroit Red Wings gegen die St. Louis Blues den ersten Hattrick seiner 19-jährigen NHL-Karriere.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel