Die früheren Profis Igor Larionow und Glenn Anderson sind in Toronto in die "Hall of Fame" der NHL aufgenommen worden.

Der 47-jährige Larionow gewann mit der damaligen Sowjetunion vier WM-Titel und mit den Detroit Red Wings drei Mal den Stanley-Cup.

Der ein Jahr ältere Anderson holte sogar sechs NHL-Titel - fünf Mal mit den Edmonton Oilers, ein Mal mit den New York Rangers.

AD

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel