Jochen Hecht verliert mit den Buffalo Sabres die Playoff-Ränge der NHL aus dem Auge. Bei der Colorado Avalanche unterlag das Team aus dem US-Bundesstaat New York mit 3:4 nach Verlängerung und kassierte die 23. Saisonniederlage.

Mit 37 Punkten haben die Sabres in der Eastern Conference als Elfter bereits acht Zähler Rückstand auf die Montreal Canadiens (45), die derzeit den achten und letzten Playoff-Rang belegen.

Der deutsche Nationalspieler Hecht erhielt 19:26 Minuten Eiszeit und erzielte beim Tor zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich seinen fünften Saisontreffer. Das Siegtor markierte David Jones 43 Sekunden vor dem Ende der Overtime im Powerplay.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel