Die deutschen Nationalspieler Marcel Goc und Alexander Sulzer bleiben mit den Nashville Predators in der NHL weiter auf Kurs.

Das 3:2 nach Penaltyschießen bei den Edmonton Oilers war bereits der zehnte Sieg in den letzten zwölf Spielen für die Predators, die Platz zwei in der Central Division festigten.

Sulzer erwischte bei seinem 19. Saisoneinsatz einen Sahnetag: Nachdem der 26-Jährige zunächst mit seinem ersten NHL-Tor die Führung erzielt hatte, bereitete der Verteidiger, der insgesamt 15:20 Minuten auf dem Eis stand, auch die zwischenzeitliche 2:1-Führung durch Joel Ward vor. Teamkollege Goc spielte 15:30 Minuten. Umjubelter Torschütze der Predators im Penaltyschießen war Cody Franson.

Auch Jochen Hecht konnte mit den Buffalo Sabres einen Erfolg einfahren. In einem hart umkämpften Spiel behielten die Sabres bei den New York Islanders mit 5:3 die Oberhand. Hecht, der 15:07 Minuten auf dem Eis stand, steuerte einen Assist zum 22. Saisonsieg bei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel