Nicklas Lidström hat sein Team gegen die Truppe von Eric Staal im 58. All-Star-Game zum Sieg geführt.

Obwohl Staal den Vorteil der ersten Wahl bei der Zusammenstellung seines Team hatte, gewann "Team Lidström" das Duell mit 11:10 (4:4, 3:2, 4:4).

Den ersten Treffer im RBC Center von North Carolina vor 18.680 Zuschauern erzielte Superstar Alexander Owetschkin von den Washington Capitals bereits nach 50 Sekunden.

"Team Staal" baute den Vorsprung auf vier Tore aus, doch bis zum Ende des ersten Drittels gelang "Team Lidström" der Ausgleich.

Den zweiten Spielabschnitt entschied die Truppe von Lidström mit 3:2 für sich. Obwohl Staal im dritten Drittel der letzte Treffer der Partie vorbehalten war, verlor das Team des Kanadiers von den Carolina Hurricanes.

"Eine ziemlich gute Nacht für Nicklas Lidström. Diese ganze Erfahrung mit ihm zum ersten Mal zu teilen hat sehr viel Spaß gemacht", sagte Staal nach der Partie.

Der Schwede Lidström, der von "Sporting News" und "Sports Illustrated" zum "NHL-Spieler der Dekade" gewählt wurde", war zufrieden: "Es war nicht der Anfang den wir uns gewünscht haben, aber dafür das Ende."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel