Die Vancouver Canucks mit dem deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff haben in der NHL den sechsten Sieg in Serie gefeiert.

Das punktbeste aller 30 Teams gewann das kanadische Duell gegen die Ottawa Senators mit 4:2 und behauptete seinen Vorsprung in der Western Conference.

Vancouver liegt mit 79 Punkten weiterhin neun Zähler vor den Detroit Red Wings (70), die sich nach drei aufeinanderfolgenden Niederlagen mit einem 3:2 gegen die New York Rangers zurückmeldeten.

Ehrhoff verbuchte bei der 1:0-Führung der Canucks bereits den 22. Assist, der Verteidiger jagt seinen persönlichen Rekord. In der Saison 2008/09 waren dem 28-Jährigen im Trikot der San Jose Sharks bei seiner bisherigen Bestleistung innerhalb einer Spielzeit 34 Vorlagen gelungen.

Alexander Sulzer und Marcel Goc erlebten mit den Nashville Predators einen bitteren Abend.

Im Heimspiel gegen die Edmonton Oilers setzte es für den Tabellenvierten der Western Conference eine 0:4-Niederlage. Abwehrspieler Sulzer stand bei drei Gegentoren auf dem Eis.

Ohne Marcel Müller und Korbinian Holzer gewannen die Toronto Maple Leafs 5:4 gegen die Atlanta Thrashers.

Trotz des Erfolges liegt der elfmalige Stanley-Cup-Sieger weiterhin deutlich hinter den Playoff-Plätzen. Neun Punkte beträgt der Abstand zum achten Rang.

Müller und Holzer kommen derzeit nur im Farmteam der Maple Leafs, den Toronto Marlies, in der AHL zum Einsatz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel