Trainer Joel Quenneville vom amtierenden Stanley-Cup-Sieger Chicago Blackhawks ist am späten Dienstagabend (Ortszeit) in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Der 52-jährige Kanadier, der die Hawks in der vergangenen Saison der NHL zum ersten Titelgewinn seit 1961 geführt hatte, soll sich in stabilem Zustand befinden.

Informationen über die schwere der Erkrankung wurden nicht bekanntgegeben, es soll sich aber nicht um Herzprobleme handeln. Quenneville unterzieht sich nach Angaben des Klubs umfangreichen medizinischen Tests.

Der frühere NHL-Verteidiger Quenneville fehlte Chicago am Mittwoch im Heimspiel gegen die Minnesota Wild, Assistant Mike Haviland übernahm an der Bande.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel